Kosmetik / Pflege / Mode
TEST vom 20. Oktober 2016
Deos, Compact
Anrüchig
Deos, Compact
Die kleinen kompakten Deosprays halten genauso lange wie herkömmliche Achselsprays und zwei Produkte sind insgesamt empfehlenswert. Das zeigt unser Test. Dennoch gibt es gute Gründe, um auf Deos aus der Aluminiumdose zu verzichten.

Der Trend zum Kompakten hat nach Wasch- und Spülmitteln jetzt auch das Deoregal erreicht. Der Konzern Unilever bietet aktuell sogenannte "Compressed Deos" an und verspricht: 20 Prozent weniger Aluminium in der Verpackung und eine Halbierung beim Treibgas. Der Konzern ist so überzeugt von seiner neuen Technologie, dass er sie sogar kostenlos anderen Unternehmen überlässt, "um die Umweltauswirkungen der Branche zu reduzieren".

Die aktuellen "Compressed Deos" enthalten ein überarbeitetes Sprühsystem. Das neue Ventil versprüht trotz halber Ration Treibgas die gleiche Menge Inhalt wie ein herkömmliches Ventil. So kommt mit jedem Sprühstoß genauso viel in den Achseln an wie mit einem normalen Deospray. Und deshalb soll die 75-ml-Dose genauso lange halten wie die 150-ml-Dose. Mittlerweile hat nicht nur Unilever, sondern haben auch weitere Unternehmen diese neuen Kompaktdeos im Angebot. Grund genug, uns die Produktgruppe einmal genauer anzusehen.

Auch wenn einige Unternehmen an der Optimierung von Aerosoldosen aus Alu arbeiten, sollte man nicht darüber hinwegsehen, dass im Verpackungsbereich mit einem Anteil von zehn Prozent das meiste Aluminium nach dem Verkehrs- (47 %) und Bausektor (14 %) eingesetzt wird. Zwar hat die Aerosoldose in den vergangenen 25 Jahren mit 28 Prozent deutlich an Gewicht verloren, aber gleichzeitig wurden zahlreiche neue Aerosolprodukte wie Rasierschaum, Haartönungen, Sonnenschutzmittel und kürzlich sogar Duschschaum und Körperlotionen auf den Markt gebracht.

Wir haben sieben Kompaktdeosprays eingekauft und in Laboren auf problematische Stoffe untersuchen lassen. Darüber hinaus haben wir die Versprechen zur Ergiebigkeit und Wirkung unter die Lupe genommen.

Das Testergebnis

Ergiebigkeit top, Wirksamkeitsbelege flop: Immerhin zwei "gute" Deosprays können wir empfehlen. Bei ihnen sind die Inhaltsstoffe einwandfrei, die vorgelegten Studien zur Wirksamkeit haben jedoch Mängel. Schlusslicht im Test ist ausgerechnet ein Markenprodukt.

Alle kompakten Deosprays halten genauso lange wie eine vergleichbare Deosprayvariante der gleichen Marke. Die Tester ermittelten die Ergiebigkeit anhand der Anzahl von Zwei-Sekunden-Spraystößen. Die getesteten Rexona- und Aveo-Deosprays erwiesen sich sogar als deutlich ergiebiger als die nicht kompakte Variante.

Aluminium steckt im Aveo Sensitiv Deospray Compressed und im Dusch Das Traumland Anti-Transpirant Compressed nicht nur in der Verpackung, es wird auch als Wirkstoff eingesetzt. Es verbirgt sich hinter dem Rezepturbestandteil Aluminiumchlorhydrat. Die Verbindung verengt die Poren, weniger Schweiß tritt aus. Sie kann aber auch die Haut irritieren. Zudem sehen Wissenschaftler die Aufnahme von Aluminium über die Haut oder die Nahrung kritisch, da es als neurotoxisch gilt. Laut Analyse überschreitet aber keines der Produkte den Empfehlungswert der französischen Arzneimittelbehörde ANSM von 0,6 Prozent für Deos.

Von den eingesetzten Duftstoffen kritisieren wir einzig den Einsatz von Lilial. Dieser Duftstoff hat sich in Tierversuchen als fortpflanzungsgefährdend herausgestellt.

Studien zur Wirkung sind Fehlanzeige. Auf allen Produkten sind Wirkversprechen gemacht wie "24 h Deodorant" oder "Anti-Transpirant 48 h". Wir baten die Hersteller, uns Studien vorzulegen, die das tatsächlich belegen. Von Unilever und Rossmann haben wir keine Studien erhalten. Das quittieren wir mit jeweils vier Minuspunkten unter dem Testergebnis Weitere Mängel. Der Anbieter Unilever hatte uns lediglich angeboten, dass wir solche Studien im Unternehmenssitz in Hamburg einsehen können. Unilever erschwert so völlig unnötig eine Überprüfung von Studien für Wirkversprechen, die per Gesetz verpflichtend sind. Die Studien für die Produkte von Budnikowsky, Müller Drogeriemarkt und Norma wiesen indes Mängel auf, was wir mit jeweils zwei Noten Abzug monieren.

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen