Kinder / Baby
Nachwirkung vom 30. März 2017
Mehr Sicherheit mit einer Bohrung weniger
Mehr Sicherheit mit einer Bohrung weniger
In unserem Test Kinderbetten (ÖKO-TEST-Magazin 7/2016) monierten wir am Allnatura Kinderbett Piccolino, gelaugt+geölt einen Sicherheitsmangel: Um zu vermeiden, dass das Baby, sobald es sich aufrichten kann, aus dem Bett fällt, verlangt die Kinderbetten-Norm DIN EN 716, dass ein verstellbarer Lattenrost in der höchsten Einstellung einen Sicherheitsabstand von mindestens 30 Zentimetern bis zur Oberkante hat. Der Abstand betrug jedoch nur 24 Zentimeter. Der Anbieter versprach, künftig auf die höchste Bohrung zu verzichten. Er hat sein Versprechen gehalten: Der Abstand ist nun mit 38 Zentimetern groß genug. Auch in einem weiteren Punkt hat Allnatura nachgearbeitet: Die Aufbauanleitung ist jetzt viel ausführlicher und verständlicher und enthält die von der Norm vorgeschriebenen Warnhinweise. Einen Mangel hat die Firma allerdings nicht beseitigt. Der Lattenrost ist weiterhin nur mit dünnen Drahtstiften an den Tragholmen fixiert. Die Anzahl wurde zwar von zwei auf drei pro Leistenende erhöht, doch die Möbelexperten unseres Praxislabors sehen darin keine signifikante Verbesserung. Die Latten lassen sich weiterhin relativ leicht herausziehen und die scharfen Enden der Drahtstifte liegen dann frei. An einer Latte fehlten sogar die Drahtstifte. Das Testergebnis Praxisprüfung verbessert sich dennoch auf "gut". An den Inhaltsstoffen hatten wir nichts auszusetzen. Ein Bett kostet 269 Euro.

Gesamturteil von "befriedigend" auf "gut"

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen