Kosmetik / Pflege / Mode
Nachwirkung vom 30. März 2017
Kein DEP mehr nachweisbar
Kein DEP mehr nachweisbar
Das zertifizierte Naturkosmetikparfüm Acorelle Extraits d’Émotions Tea Garden, EdP hatte im Test Parfüms (ÖKO-TEST-Magazin 12/2015) mit der Note "mangelhaft" abgeschnitten - unter anderem, weil das Labor Diethylphthalat (DEP) nachgewiesen hatte. Dieser Stoff wird beispielsweise zur Denaturierung von Alkohol eingesetzt und stabilisiert den Duft. Allerdings beeinflusst es den Schutzmechanismus der Haut. Dafür erhielt es eine Note Abzug unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe und eine weitere als Weiteren Mangel, weil auf der Verpackung angegeben war, dass das Parfüm keine Phthalate enthalte. Der Hersteller teilte uns damals mit, dass das DEP als Verunreinigung aus dem Produktionsprozess stamme und große Teile der Anlage geprüft worden seien. Daraufhin habe man Schläuche ausgetauscht, die laut Hersteller für die DEP-Belastung verantwortlich waren. Nach einigem Hin und Her konnten wir Ende 2016 endlich eine neuere Charge des Acorelle Extraits d’Émotions Tea Garden, EdP (50 Milliliter für 22,18 Euro) einkaufen und im Labor nachtesten lassen. Das Ergebnis: Es ist wirklich kein DEP mehr nachweisbar. Weiterhin kritisieren wir aber den stark allergieauslösenden Duftstoff Cinnamal und PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. Dennoch verbessert sich das

Gesamturteil von "mangelhaft" auf "befriedigend"

ÖKO-TEST Mai 2017

ÖKO-TEST Mai 2017
Erschienen am
27. April 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen