Kosmetik / Pflege / Mode
Leserfrage vom 27. April 2017
Parfüm am besten im Kühlschrank aufbewahren
Stimmt es eigentlich, dass Parfüm nur begrenzt haltbar ist?

Dazu Lutz Lehmann, Parfümeur in dritter Generation:

"Ja, das stimmt, allerdings gibt es große Unterschiede. Wird ein Parfüm regelmäßig verwendet und in einem warmen Zimmer aufbewahrt, in das die Sonne hineinscheint, kann man von drei Jahren Mindesthaltbarkeit ausgehen. Bei optimaler Lagerung - verschlossen, kühl und trocken - erhöht sich die Haltbarkeit auf zehn Jahre. Wird ein Parfüm selten verwendet, sollte es am besten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Grundsätzlich gilt: Je natürlicher ein Duft ist, desto schneller verdirbt er. Synthetische Duftstoffe sind haltbarer als ätherische Öle. Parfüms mit Patschuliölen hingegen können sich 20, 30 oder mehr Jahre halten. Richtig gelagert, reifen sie und werden mit der Zeit sogar besser - wie ein guter Rotwein. Wer auf Parfüm als Urlaubsmitbringsel setzt, sollte beachten, dass diese Angaben nur für Parfüms gelten, die mit Alkohol angesetzt werden. Im arabischen Raum ist das meist nicht der Fall. Dort gelten deshalb andere Haltbarkeitszeiten."

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen