Kinder / Baby
Leserfrage vom 27. April 2017
Kind im Buggy mit Blickrichtung zu den Eltern
Bei vielen Buggys und Kinderwagen sitzt das Kind mit Blick in Fahrtrichtung. Ist das gut für die Kleinen?

(ct) Sehr kleine Babys sind durch die Flut an Reizen oft überfordert, daher ist der Blickkontakt zu den vertrauten Eltern wichtig. Setzen Sie die Babyschale und den Sitzaufsatz immer entgegen der Fahrtrichtung auf den Kinderwagen. Kleinkinder interessieren sich jedoch zunehmend mehr dafür, was in ihrer Umgebung passiert. Am besten beobachten Eltern ihr Kind: Reagiert es neugierig auf die Umgebung, dann ist der Blick in Fahrtrichtung in Ordnung. Wirkt das Kind überreizt, sollte es mit Blick zu den Eltern im Kinderwagen sitzen. Kinder ab drei Jahren nicht mehr so häufig in der Karre sitzen lassen. Nehmen Sie Ihr Kleines immer wieder mal zum Laufen aus dem Buggy.

ÖKO-TEST Mai 2017

ÖKO-TEST Mai 2017
Erschienen am
27. April 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen