Geld / Recht
News vom 06. März 2017
Es rechnet sich nicht

Es rechnet sich nicht
Altersvorsorge beim Versicherer

Die Altersvorsorge beim Versicherer rechnet sich nicht.
Klassische Lebens- und Rententarife bringen kaum noch Rendite. Das belegt die neue Marktstudie der Kölner Ratingagentur Assekurata. Danach sind bei den Neutarifen 2017 im Schnitt nur noch 0,11 Prozent garantierte und 2,39 Prozent prognostizierte Beitragsrendite drin. Das sind 0,2 bis 0,31 Prozentpunkte weniger als noch 2016. Immer mehr Versicherer empfehlen ihren Kunden daher einen Umstieg auf neue Klassiktarife mit reduzierten Garantien, die angeblich höhere Gewinnchancen bieten. Doch das ist eine Mär, wie ÖKO-TEST bereits bei einem ersten Test der neuen Klassiktarife im vergangenen Jahr feststellte (ÖKO-TEST-Magazin 3/2016). Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt jetzt Assekurata. Danach sind bei der neuen Klassik, Tarifgeneration 2017, sogar nur noch Verluste sicher. Die garantierte Beitragsrendite liegt im Schnitt bei minus 0,19 Prozent. Inklusive Überschuss kann die Beitragsrendite im Schnitt dann zwar bis auf 2,44 Prozent klettern. Doch das ist nur ein winziges Plus bei den Gewinnchancen im Vergleich zu den signifikant höheren Risiken.

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen