Essen / Trinken
News vom 09. Juni 2017
120 Tage reichen

120 Tage reichen
Der Begriff Weidemilch

Das Label "Pro Weidemilch – Deutsche Weidecharta" haben Verbände und Politik gemeinsam erarbeitet.
Es gibt ein Urteil zum bisher eher schwammigen Begriff "Weidemilch": Die Bezeichnung sei nicht irreführend, wenn die Kühe an mindestens 120 Tagen je sechs Stunden auf der Weide stehen und darauf auf der Verpackung hingewiesen werde, urteilte das Oberlandesgericht Nürnberg (Az. 3 U 1537/16). Seit Ende April gibt es auch erstmals ein Label, das Verbände und Politik gemeinsam erarbeitet haben. Es heißt "Pro Weidemilch – Deutsche Weidecharta" und fordert wie das Gericht mindestens sechs Stunden Weidehaltung an 120 Tagen.

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen