Kosmetik / Pflege / Mode
News vom 15. Juni 2017
Hochbelasteter Modeschmuck

Hochbelasteter Modeschmuck
Analysen der schwedischen Chemikalienbehörde

Modeschmuck ist oftmals stark mit Blei und Cadmium belastet. Foto: olgakr/iStock/Thinkstock
Die schwedische Chemikalienbehörde (Kemi) hat Modeschmuck untersucht: Fast zwei Drittel der Produkte überschreiten die Grenzwerte für Blei und Cadmium. Die Behörde hatte 143 Produkte, darunter Halsketten, Armbänder und Ohrringe, untersucht. Die meisten belasteten Stücke stammten aus Asien. Das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hatte bereits Ende 2016 ähnliche Ergebnisse gemeldet.

ÖKO-TEST Juni 2017

ÖKO-TEST Juni 2017
Erschienen am
26. Mai 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen