Startseite

Jahrbuch für 2018
vom

Erdbeerkonfitüre und -fruchtaufstrich

Süß, süßer, Konfitüre

Rot und schön fruchtig nach Erdbeeren - so mögen die Deutschen ihre Lieblingskonfitüre. Tatsächlich sind die meisten Produkte aber eher als Süßigkeit einzustufen, wie unser Test zeigt. Lediglich vier Bio-Fruchtaufstriche schneiden mit "sehr gut" ab.

13296 | 79

19.10.2017 | Rund zwei Kilogramm Marmelade essen die Deutschen im Schnitt pro Jahr. Erdbeere ist dabei die mit Abstand beliebteste Sorte. Kenner unterscheiden Konfitüren extra und Fruchtaufstriche. Die Konfitüren unterliegen einer eigens für diese Produktgruppe geschaffenen Regelung, der Konfitürenverordnung. Darin sind Mindestgehalte an Früchten und Zucker vorgeschrieben. Anders Fruchtaufstriche: Sie bewegen sich in einem freieren rechtlichen Rahmen, der Spielraum für unterschiedliche Zucker- und Fruchtgehalte lässt. Fruchtaufstriche gelten im Allgemeinen als fruchtiger und zuckerärmer als klassische Marmeladen.

Wir wollten wissen, ob das tatsächlich so ist und haben 19 Konfitüren und Aufstriche in die Labore geschickt.

Das Testergebnis

Gute Nachrichten für Süßschnäbel: egal ob Fruchtaufstrich oder Konfitüre, die meisten Produkte können Sie sich unbesorgt aufs Brot streichen. Rundum empfehlen können wir aber nur vier Bio-Fruchtaufstriche, die bestätigen, was man sich von diesem Produkttyp wünscht: viel Frucht und wenig Zucker.

Jahrbuch für 2018

Gedruckt lesen?

Jahrbuch für 2018 für 9.80 € kaufen (zzgl. Versand)

Zum Shop

Jahrbuch für 2018

Online lesen?

Jahrbuch für 2018 für 8.99 € kaufen

Zum ePaper

Weitere Informationen

So haben wir getestet

Der Einkauf
Klassische Konfitüren kauften wir überwiegend beim Discounter und in Supermärkten und die Fruchtaufstriche meist in Bio-Supermärkten. Insgesamt wählten wir elf Konfitüren extra und acht Fruchtaufstriche aus.
Die Inhaltsstoffe
Da Erdbeeren immer wieder einmal durch eine hohe Belastung mit Pestiziden auffallen, ließen wir alle Produkte auf ein breites Spektrum an Spritzmittelrückständen untersuchen. Konfitüren extra müssen laut Verordnung aus mindestens 45 g Erdbeeren pro 100 g hergestellt worden sein und einen Gesamtzuckergehalt von mindestens 55 g je 100 g aufweisen. Das ließen wir überprüfen - auch bei den Fruchtaufstrichen. Diese müssen zwar keine speziellen Vorschriften einhalten. Frucht- und Zuckergehalte werden aber ebenfalls angegeben.

Die Sensorik
Schmeckt der Aufstrich kräftig nach Erdbeere oder stehlen eine allzu deutliche Süße oder ein Kochgeschmack die Show? Diese und weitere Fragen zum Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl der Aufstriche ließen wir durch ein erfahrenes Sensorikpanel klären. Die Proben wurden anonym und in mehreren Durchgängen verkostet.

Die Weiteren Mängel
An dieser Stelle prüften wir die Verpackung sowie Packungsangaben. Loben Hersteller auf ihren Produkten etwa ein Herkunftsland der Erdbeeren aus, sollten sie dies durch aussagekräftige Dokumente auch belegen können.

Die Bewertung
Marmelade enthält Zucker. Wenn eine Portion von 30 Gramm aber die empfohlene Tageshöchstmenge zu mehr als 50 Prozent ausschöpft, kann ein solches Produkt bestenfalls mit "gut" abschneiden. Zu weiteren Abzügen führen "befriedigende" Sensoriknoten. Unter den Weiteren Mängeln kommen PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in den Deckeldichtungen sowie übertriebene oder irreführende Packungshinweise hinzu.

So haben wir getestet

Refraktometer heißt das Gerät, mit dem der Gesamtzuckergehalt gemessen wird.

Online abrufbar

Jahrbuch für 2018

Bestellnummer: J1710
Gesamten Inhalt anzeigen