Startseite
Ratgeber: Outdoorbekleidung

Ratgeber Kosmetik 2015
vom 05.06.2015

Outdoorbekleidung

Stochern im Nebel

Warm, robust, atmungsaktiv und wasserabweisend - das sind die Eigenschaften, die Outdoorkleidung haben soll. Wer außerdem wissen will, wie es mit den Produktionsbedingungen aussieht, der findet dazu nur wenige Informationen.

345 | 15

05.06.2015 | Beim Wandern, Klettern und Biken steht und fällt das Vergnügen mit der richtigen Kleidung. Doch die Ansprüche an Unterwäsche, Hose, Shirt und Jacke sind extrem unterschiedlich. Der eine schwitzt besonders viel, dem anderen wird leicht zu kalt. Beim Canyoning oder der Treckingtour durch die schottischen Highlands muss die Bekleidung besser mit Wasser von außen klarkommen als bei der Wanderung im Hochsommer. Auf Mehrtagestouren ist das Gewicht wichtig, in heißen Gefilden erst recht. Und beim Klettern in den Alpen zählt die Robustheit.

Genauso unterschiedlich wie die Anforderungen der Nutzer sind die Stärken der Materialien. Wolle wärmt hervorragend, Baumwolle ist angenehm auf der Haut, Kunstfasern sind besonders dampfdurchlässig und Nylon extrem abriebfest. Wer nicht einen ganzen Schrank füllen möchte, kommt nicht drum herum, an der einen oder anderen Stelle Kompromisse zu machen. Die eierlegende Wollmilchsau oder, besser gesagt, das perfekte Outdoorbekleidungsstück für jede Person und jede Situation gibt es eben nicht.

Das heißt jedoch nicht, dass man Wäsche, Jacke und Hosen wild zusammenstückelt. Damit die Kleidung gleichzeitig funktional ist und für ein gutes Körperklima sorgt, muss das Gesamtsystem stimmen. Und das steht unter der Überschrift "Zwiebelprinzip". Die Kleidung besteht aus mehreren, möglichst dampfdurchlässigen Schichten, die flexibel miteinander kombiniert werden können. So wird das Körperklima unterwegs und unter sich verändernden Bedingungen stets optimal reguliert. Gleichzeitig lassen sich durch die Schichten typische Kältebrücken, beispielsweise am Reißverschluss, verhindern. Und schließlich isoliert die Luft zwischen den Schichten zusätzlich.

Trocken und kuschelig auf der Haut

Bei der Funktionswäsche - der untersten Kleidungsschicht direkt am Körper - schwören viele auf Kunstfaser. Sie punktet mit niedrigem Gewicht, einer geringen Feuchtigkeitsspeicherung und guter Dampfdurchlässigkeit. Die Feuchte wird von der Faser nicht aufgenommen, sondern direkt an die darüberliegende Kleidungsschicht weitergeleitet. Dadurch hat man auf der Haut immer ein angenehm trockenes Gefühl.

Kunstfaser ist jedoch nicht gleich Kunstfaser. "Polyester nimmt nur etwa drei Gewichtsprozent an Feuchte auf, Polyamid dagegen bis zu elf Prozent. Polyester trocknet also deutlich schneller, ist allerdings auch weniger abriebfest", erklärt Stephan Kluge, stellvertretender Bereichsleiter Bekleidung beim Outdoorfachhändler Globetrotter. Und auch Polyester ist nicht gleich Polyester. Die Verarbeitungsmethoden entscheiden über Funktionalität und Komfort. "Je glatter die Faser ist, umso schneller funktioniert der Abtransport der Feuchte", sagt Kluge. Allerdings fühlen sich diese auch mehr nach Plastik an. Aufgeraute Fasern dagegen werden als angenehmer empfunden, leiten aber die Feuchtigkeit nicht so gut ab. Der Kunde muss also entscheiden, was ihm wichtiger ist: die Atmungsaktivität oder der Wärme-Wohlfühl-Faktor. Gegenwärtig, so der Globetrotter-Ein

Ratgeber Kosmetik 2015

Gedruckt lesen?

Ratgeber Kosmetik 2015 ab 7.50 € kaufen

Zum Shop

Ratgeber Kosmetik 2015

Online lesen?

Ratgeber Kosmetik 2015 für 6.99 € kaufen

Zum ePaper

Ratgeber: Outdoorbekleidung

Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 178
Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 179
Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 180
Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 181
Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 182
Ratgeber Kosmetik 2015 Seite 183

6 Seiten
Seite 178 - 183 im Ratgeber Kosmetik 2015
vom 05.06.2015
Abrufpreis: 0.79 €

Ratgeber bei Unser Service-Partner: United Kiosk kaufen

Informationen zum Abruf bei United Kiosk

So funktioniert der Artikel-Abruf

Wenn Sie zum ersten Mal Artikel bei unserem Service-Partner United Kiosk abrufen, lesen Sie bitte vorab unsere Anleitung zum Abruf von Tests, Ratgebern, Einzelseiten und ePapern durch. Gekaufte Artikel, ePaper oder eBundles können Sie im Fall eines Verlustes nur dann wiederherstellen, wenn Sie sich zuvor registriert haben.
Weiterlesen?